WOL – #TGVeb lernt mit agiler Methode

Beim letzten Stammtisch des Tourismus- und Gewerbevereins Eilenburg e. V. ging es um die Erfahrungen und den Nutzen einer populär gewordenen agilen Methode für Unternehmen. Working Out Loud kann sowohl für Gruppen, die außerhalb von Unternehmen sind, als auch als internes Instrument eingesetzt werden. Der Verein hatte in 2019 eine solche Working-Out-Loud-Gruppe mit Mitgliedern durchgeführt. 16 Teilnehmer waren an den Ergebnissen der 12 Wochenarbeit der sieben Leute interessiert. Spaß, lebhafte Diskussion und auch kniffelige Aufgaben, um den abendlichen Geist wach zu halten, begleiteten die Runde im Strandhotel. Working Out Loud (WOL) – der #TGVeb lernt mit agiler Methode.

Der Ausgangspunkt der Idee, eine WOL-Gruppe im Verein anzubieten, war eine Veranstaltung im Mai 2019, bei der es um die Anwendung und den Nutzen von #Hashtags in PR für kleine und mittelständische Unternehmen geht. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, in den kleinen Vereinsraum vom Strandhotel drängten sich damals über 20 Interessierte. Das Thema wurde intensiv diskutiert. Eine Umfrage im Verein ergab, dass sechs Mitglieder Interesse hatten, an der WOL-Gruppe teilzunehmen. Letztlich machten sich sieben Mitglieder auf den 12 Wochenweg des WOL.

Neues Mitglied im #TGVeb – Antje Gredig, Heilpraktikerin in Eilenburg, Herzlich Willkommen!

Erste wichtige „Amtshandlung“ des Abends, Vorstand Heiko Leihe begrüßt das neue Mitglied Antje Gredig im Verein. Frau Gredig ist seit vielen Jahren mit ihrer eigenen Praxis in Eilenburg ansässig und freut sich auf das Netzwerken und den Austausch unter den Mitgliedern.

Vorstand Heiko Leihe begrüßt das neue Mitglied Antje Gredig, Heilpraktikerin in Eilenburg

Erlebtes, Erfahrungen und Effekte aus der #WOL-Gruppe

Eine der wichtigsten Erfahrungen für diese WOL-Gruppe war das intensive Austauschen von Ideen, Informationen und Wissen darüber, was der Einzelne in der Gruppe alles so kann, macht und womit er den lieben langen Tag beschäftigt ist. Das gemeinsame Erleben über Wochen schaffte auch eine Vertrauensbasis, die so vorher nicht da war. Der WOL-Gruppenleiter Sven Lehmann bezeichnet das aus seiner Erfahrung, auch aus der Anwendung anderer agiler Methoden, wie zum Beispiel dem Lern- und Experimentierraum, als „wenn Teams ins Fliegen kommen“. Diese besondere Gruppendynamik, die entsteht wenn man transparent Arbeitet, wird von fast allen WOL-Gruppen als überaus hilfreich und positiv empfunden.

Ein Ziel der Gruppe hat sich erst im Lauf der gemeinsamen Arbeit herausgebildet. Etwas dafür zu tun, die Außenwirkung von Eilenburg in den sozialen Medien zu stärken. Das ist besonders, da normalerweise jedes WOL-Gruppen-Mitglied seine eigenen Ziele verfolgt, über die aber die ganze Gruppe reflektiert und sich gegenseitig bei der Zielerreichung unterstützt.

Weitere Erfahrungen aus der WOL-Gruppe:

    1. sich gegenseitiges Feedback auf Augenhöhe geben zu können, war sehr wichtig
    2. Fakten und Entwicklungen, auch die hier in der Stadt Eilenburg, aus ganz
    3. unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten
    4. Unternehmen der Region näher kennengelernt zu haben
    5. das Twitter-Profil des Vereins
    6. auch die neue Website
    7. mit Freude und Spaß an die Entwicklung von Neuem zu gehen
    8. bei einer doch anstrengenden 12-Wochen-Zeit dabei geblieben zu sein
    9. der Ideenaustausch
    10. die gegenseitige Unterstützung
    11. die Entwicklung eines Kampagnen-Logos #TGVeb
    12. und noch einiges mehr …
Uwe Eitner erklärt die 100 Funktionen seines neuen Hutes

Uwe Eitner zog zahlreiche Parallelen zu seinem neuen Hut, der mit umfangreichen nützlichen Funktionen ausgestattet ist. So sieht er auch das neue T-Shirt des Vereins, das in sich etliche Sonderfunktionen vereint, wie zum Beispiel Träger des Kampagne-Logos #TGVeb zu sein.

Feedback von außen zum #TGVeb

Ein interessantes Feedback kam von einem Teilnehmer der vor einigen Jahren schon mal zu Gast beim #TGVeb war, solche Wahrnehmungen von „außen“ sind natürlich immer besonders willkommen, vielen Dank dafür!

Ich bin positiv über die vielen und interessanten Aktivitäten des Vereins überrascht. Ich war vor Jahren schon mal da, seit dem hat sich sehr viel getan.Ein Teilnehmer beim Stammtisch

Stammisch #TGVeb im November – 16 Teilnehmer bei der Diskussion

Auch weitere neue Gäste bemerkten die offene kreative Atmosphäre in der Stammtischrunde und hatten das so nicht unbedingt erwartet. Spontan haben einige Mitglieder das Interesse für eine weitere WOL-Gruppe bekundet, dazu in Kürze mehr. Die kommenden Termine spielten ebenfalls eine wichtige Rolle, so ist der 12.12. im kleinen Saal des Bügerhauses für jedes Unternehmen aus Eilenburg interessant. Die (Wieder-)Eröffnung unseres Vereinssitzes, der Tourismusinformation und der Bibliothek im Roten Hirsch am 30.11. und die Jahresabschlussfahrt gemeinsam mit dem Eilenburger Geschichts- und Museumsverein e. V. standen noch mal im Fokus.

Novemberstammtisch #TGVeb in Eilenburg