Eilenburg

Zum ausführlichen Überblick zum Mittelzentrum Eilenburg

Eilenburg in viel zu wenigen Stichworten:

      • Einwohneranzahl: mehr als 16.000; Gründung im Jahre 961 (Alter: 1058 Jahre)
      • Lage: zentral im Landkreis Nordsachsen, ganz in der Nähe von Leipzig
      • im Bundesland: Freistaat Sachsen, Autokennzeichen: EB
      • Anzahl Eilenburger Unternehmen, die in der IHK zu Leipzig organisiert sind 801
      • Anzahl Eilenburger Handwerker, die in der HWK zu Leipzig organisiert sind 180
      • aktive Städtepartnerschaft zu Butzbach in Hessen
      • Koordinaten Marktplatz: Breitengrad 51,46; Längengrad 12,63
      • Stadtmuseum, Bürgerhaus, Schwimmhalle, Stadtbibliothek
      • Sternwarte Juri Gagarin, Stadtpark mit Tierpark
      • Skisprungschanze Josef-Dotzauer, Ilburg mit Sorben- und Mauerturm
      • Kiessee und Vereinte Mulde sind u. a. attraktive Naherholungsgebiete
      • Anzahl Bahnhöfe: 2, Anzahl größere Kirchenbauten: 4
      • ein Krankenhaus, ein Polizeirevier, ein Stadion; Anzahl der Schulen: 12
      • Länge der Hochwasserschutzanlangen in Eilenburg: über 13 Kilometer
      • größtes Bauwerk der Fläche nach: Eilenburger Bergkeller
      • höchstes Bauwerk: Turm von St. Nikolai
      • Fläche Gewerbegebiete (ECW-Wasserturm, Am Schanzberg und Nord-Ost) 141,3 ha
      • Stadteile: Eilenburg-Berg, Eilenburg-Mitte, und Eilenburg-Ost
      • Ortsteile: Behlitz, Hainichen, Kospa, Pressen, Wedelwitz und Zschettgau
      • fünf FFH-Gebiete auf dem Stadtgebiet und in unmittelbarer Nähe
      • die Heinzelmännchen kommen natürlich aus Eilenburg
      • Stadtfest, Frühlings- und Herbstfest, Walpurgisnacht, Rosenmontag, Weihnachtsmarkt
      • Nähe zur Natur und Kulturlandschaft sowie zur Kultur: vor der Haustür
      • Lebensqualität hier zu wohnen und zu arbeiten: Grünes Mittelzentrum mit Herz
      • Hashtag: #Eilenburg und #Weltkleinstadt
Eilenburg – moderne Kunst am Roten Hirsch, die Kalenderblätter laden ins Museum ein